18. November 2017

Baden: Ja zur Trauung Homosexueller stößt auf scharfe Kritik

Quelle: idea.de

LogoBBneu

Karlsruhe (idea) – Auf scharfe Kritik theologisch konservativer Gruppen ist der Beschluss der badischen Landessynode vom 23. April gestoßen, gleichgeschlechtliche Partnerschaften kirchlich zu trauen.

Seit 2003 galt in Baden die Regelung, dass die geistliche Begleitung solcher Lebensgemeinschaften in der Seelsorge stattfindet. Die nun viel weitergehende Trauung wird als Amtshandlung auch ins Kirchenbuch eingetragen. Lehnt der zuständige Pfarrer diese Trauung ab, muss der Dekan einen anderen Seelsorger mit dem Gottesdienst beauftragen. Gemeindeleitungen dürfen homosexuellen Partnern aber aus Gewissensgründen die Benutzung einer Kirche für eine Trauung nicht verbieten. Die ChristusBewegung Baden bedauert die Entscheidung. Sie breche fundamental [Weiterlesen]