14. Dezember 2017

In Deutschland herrscht eine „Diktatur des Guten“

Quelle: idea.de

Viola Roggenkamp. Foto: viola-roggenkamp.de

Viola Roggenkamp. Foto: viola-roggenkamp.de

Berlin (idea) – In Deutschland herrscht eine „Diktatur des Guten“. Das schreibt die jüdische Schriftstellerin Viola Roggenkamp (Hamburg) in der Wochenzeitung „Jüdische Allgemeine“ (Berlin).

Es gebe in der westlichen Welt kein zweites Land, „das sich dem nicht abreißenden Flüchtlingsstrom aus islamischen Ländern so bedenkenlos öffnet wie Deutschland“. Das Land werde dabei angeführt „von einer Einheitsregierung, unterstützt von sich freiwillig gleichschaltenden Medien“. [Weiterlesen]