22. September 2017

Asylwelle reißt nicht ab

Quelle: jungefreiheit.de

bamf

BERLIN. Seit Jahresbeginn sind in Deutschland 51.395 neue Asylsuchende registriert worden. Das berichtet die Bild-Zeitung unter Berufung auf die Zahlen aus der Easy-Datenbank des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF). Sollte das Niveau anhalten, würde das für 2016 eine Gesamtzahl von mindestens 1,2 Millionen weiteren Asylsuchenden bedeuten. Hinzu kommt ein schwer abzuschätzender Anteil an Einwanderern, die als Familiennachzug von anerkannten Asylbewerbern nach Deutschland einreisen.

Zum Vergleich: Im bisherigen Rekordjahr 2015 beantragten im Januar 25.042 Personen Asyl in Deutschland. Davon waren 21.679 Erstanträge. Dies entsprach einem Plus von über 73 Prozent verglichen mit dem Vorjahresmonat. Im gesamten Jahr 2015 waren im Easy-System etwa 1,1 Millionen Asylbewerber registriert worden.

Darunter können sich allerdings auch Doppelregistrierungen befinden. Auf der anderen Seite ist seit September vergangenen Jahres auch eine unbekannte Zahl nichtregistrierter Flüchtlinge nach Deutschland eingereist. (krk)