22. September 2017

Parzany: Ein „Netzwerk Bibel und Bekenntnis“ gründen

Quelle: idea.de

Ulrich Parzany, Foto: Thomas Schneider/agwelt

Ulrich Parzany, Foto: Thomas Schneider/agwelt

Kassel (idea) – Die Gründung eines deutschlandweiten „Netzwerks Bibel und Bekenntnis“ hat einer der bekanntesten Pfarrer Deutschlands, der frühere proChrist-Hauptredner Ulrich Parzany (Kassel), angeregt.

Es könnte ein hilfreiches Instrument sein, die biblische Orientierung der Christen zu fördern, schreibt er in einer Stellungnahme. Nach seinen Worten haben „bestehende bundesweite Bewegungen ihre Integrationskraft verloren oder finden in den aktuellen kontroversen Themen nicht zu gemeinsamen Überzeugungen“.

Er ist davon überzeugt, dass die bereits bestehenden Initiativen in den Regionen wirkungsvoller agieren könnten, wenn sie sich verbinden. Für die wichtigste Aufgabe derzeit hält Parzany die biblische Lehre. Neben der Auslegung der Heiligen Schrift in Predigten müssten kontroverse Themen in Bibelabenden, Bibelwochen, Bekenntnistagen, Bibelkreisen, Seminaren sowie durch die Medien behandelt werden. Parzany schlägt ferner vor,… [Weiterlesen]