21. August 2017

Politikwissenschaftler: Pegida wird weiter Zulauf haben

Quelle: idea.de

Der Dresdner Politikwissenschaftler Werner Patzelt. Foto: Facebook

Der Dresdner Politikwissenschaftler Werner Patzelt. Foto: Facebook

Dresden (idea) – Die Pegida-Bewegung (Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes) wird weiterhin Zulauf haben.

Davon geht der Politikwissenschaftler Prof. Werner Patzelt (Dresden) aus. Wie er auf Anfrage der Evangelischen Nachrichtenagentur idea sagte, hat die Politik es versäumt, die Sorgen dieser Bürger ernst zu nehmen und darauf einzugehen.

Dabei gehe es nicht darum, sich mit Pegida-Organisator Lutz Bachmann an einen Tisch zu setzen oder mit jedem einzelnen Sympathisanten zu sprechen, so Patzelt: „Aber unsere Politiker müssen offen und ehrlich über das reden, worüber bei Pegida gesprochen wird – nämlich über den Wandel Deutschlands zu einer Einwanderungsgesellschaft, über den Kulturwandel, der damit einhergeht, und über die Verteilungsängste vieler Menschen.“ Indem sie das versäumt hätten, sei es ihnen gelungen, „aus Besorgten Empörte zu machen und aus Empörten teils Gegner unseres politischen Systems“. [Weiterlesen]