21. August 2017

Flüchtlingszustrom lässt Zahl der Muslime stark steigen

Quelle: idea.de

Islam Flagge

Köln/Bergneustadt (idea) – Der Zustrom an Flüchtlingen wird die Zahl der Muslime in Deutschland stark ansteigen lassen.

Das erwartet der Vorsitzende des Zentralrates der Muslime, Aiman Mazyek (Köln).

Von den mehr als 800.000 Flüchtlingen, die nach Schätzungen in diesem Jahr in die Bundesrepublik kommen werden, seien voraussichtlich rund 600.000 Muslime, sagte Mazyek im Deutschlandradio Kultur.

Derzeit leben hierzulande rund 4,5 Millionen Muslime. Laut Mazyek sind die Einrichtungen vieler islamischer Gemeinden nicht für so viele Neuankömmlinge ausgelegt: „Ich glaube, die Gemeinden sind sich noch nicht dessen bewusst, was da passiert.“

Der Vorsitzende des Arbeitskreises Islam der Deutschen Evangelischen Allianz, Ulrich Neuenhausen (Bergneustadt), sieht in dem Flüchtlingszustrom auch eine große Herausforderung für christliche Gemeinden. „Wir wollen den Asylsuchenden in Nächstenliebe begegnen und ihnen in ihrer Not helfen – ungeachtet ihrer Glaubensrichtung“, sagte er der Evangelischen Nachrichtenagentur idea. Es gelte, die christliche Botschaft in Wort und Tat zu bezeugen. Jeder Mensch habe ein Grundrecht darauf, das Evangelium kennenzulernen. Gemeinden und Kirchen müssten sich fragen: [Weiterlesen]