23. Februar 2018

Bremer Predigtstreit: Gemeinde steht geschlossen hinter Latzel

Quelle: idea.de

Pastor Olaf Latzel, Foto: St. Martini-Gemeinde Bremen

Pastor Olaf Latzel, Foto: St. Martini-Gemeinde Bremen

Bremen (idea) – Die Bremer St. Martini-Gemeinde hat sich im Gottesdienst am 8. Februar hinter ihren in die Kritik geratenen Pastor Olaf Latzel gestellt.

Mit starkem Beifall und Ovationen im Stehen quittierten die über 500 Besucher eine nach dem Gottesdienst verlesene Erklärung, mit der der Gemeindevorstand Latzel uneingeschränkt unterstützt. Darin unterstreicht die Gemeindeleitung Latzels Abgrenzung von anderen Religionen in seiner Predigt, die ihm scharfe Kritik von Kollegen und anderen Kirchenvertretern eingetragen hatte.

Der Gemeindevorstand: „Wie aus der Bibel, den altkirchlichen Bekenntnissen und den Schriften der Reformation hervorgeht, kann der Gott der Bibel nicht der Gott des Korans sein. Das Feiern gemeinsamer Gottesdienste oder Gebete mit Imamen oder Vertretern anderer Religionen ist daher nicht möglich.“ Auch Glücksbringer, Buddha-Statuen oder Reliquienverehrung gehörten nicht zum evangelischen Christsein: „Der Weg zum Heil führt allein über den Glauben an Jesus Christus, den Sohn Gottes, der in die Welt gekommen und für uns Sünder am Kreuz gestorben ist.“ [Weiterlesen]