21. Oktober 2017

Hartmut Steeb im Amt als Generalsekretär der Deutschen Evangelischen Allianz bestätigt

Quelle: ead.de

Hartmut Steeb im Amt bestätigt. Foto: Thomas Schneider/agwelt.de

Hartmut Steeb im Amt bestätigt. Foto: Thomas Schneider/agwelt.de

Der Hauptvorstand der Deutschen Evangelischen Allianz hat auf seiner Sitzung am 25. September 2014 in Bad Blankenburg den bisherigen Generalsekretär, Hartmut Steeb, 60, einstimmig für eine neue Amtsperiode von sechs Jahren berufen. Hartmut Steeb hat dieses Amt seit 1. April 1988 inne – zuerst in der damaligen Bundesrepublik Deutschland – und seit 1. April 1991 in der gemeinsamen Deutschen Evangelischen Allianz.

Hartmut Steeb ist Diplom-Verwaltungswirt (FH), hat nach seiner städtischen und staatlichen Ausbildung im Evangelischen Oberkirchenrat der Evangelischen Landeskirche in Württemberg gearbeitet, bevor er in den Dienst der Deutschen Evangelischen Allianz berufen wurde. In Verbindung mit seinem Amt in der Deutschen Evangelischen Allianz arbeitet Hartmut Steeb in vielen bundesweit tätigen Vorständen der evangelikalen Bewegung mit, u.a. als Vorstand der „Koalition für Evangelisation“ und als Vorsitzender des Treffen Christlicher Lebensrecht-Gruppen.

Daniela Knauz folgt Prof. Dr. Christine Schirrmacher als Mitglied des Geschäftsführenden VorstandesDer Hauptvorstand hat in seiner Sitzung Daniela Knauz, 47, Frauen- und Seniorenreferentin des Bundes Freier evangelischer Gemeinden, als neues Mitglied des Geschäftsführenden Vorstandes, gewählt. Sie folgt der Islam-Wissenschaftlerin Prof. Dr. Christine Schirrmacher, die aus beruflichen Gründen ihr Amt abgab. Der Geschäftsführende Vorstand besteht neben dem Vorsitzende, Dr. Michael Diener, dem 2. Vorsitzenden Ekkehart Vetter, dem Generalsekretär und dem Schatzmeister aus fünf weiteren Mitgliedern.

Fünf Mitglieder des Hauptvorstands wiedergewähltDie Hauptvorstand genannte Mitgliederversammlung der Deutschen Evangelischen Allianz besteht aus 60 Mitgliedern, die in leitender Verantwortung in Kirchen, christlichen Gemeinden, Werken, Verbänden und örtlichen Allianzen stehen, die zu jeweils für Amtsperioden von sechs Jahren gewählt werden. Sie kommen aus 13 verschiedenen Denominationen. Mehr als die Hälfte der Mitglieder, 31, gehören einer der Evangelischen Landeskirchen an. Nach Ablauf Ihrer Amtsperioden wurden wieder gewählt:Emanuel Brandt, Direktor des Diakoniewerks Tabea in Hamburg;Dr. Erhard Berneburg, Generalsekretär der Arbeitsgemeinschaft Missionarische Dienste in der EKD und Oberkirchenrat im Kirchenamt der EKD;Dr. Christian Brenner, Generalsekretär des BibellesebundesTheo Schneider, ehemaliger Generalsekretär des Evangelischen Gnadauer GemeinschaftsverbandsHarold Wild, Pastor im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden.