21. August 2017

Ursachen für den Terror liegen im Islam

Quelle: idea.de

Foto: Katharina Wieland Müller/pixelio.de

Foto: Katharina Wieland Müller/pixelio.de

Wetzlar (idea) – Die Ursachen für den wachsenden terroristischen Islamismus – den Djihadismus – liegen im Islam selbst begründet.

Davon ist der Islam-Kenner Pfarrer Eberhard Troeger (Wiehl bei Gummersbach) überzeugt. Wie er im evangelischen Wochenmagazin ideaSpektrum (Wetzlar) schreibt, ist der Djihadismus die extremste Ausprägung eines konsequenten Islam: „Alle Islamisten können sich zu Recht auf Koran und Sunna (die „Gewohnheiten“ Mohammeds) berufen: Hat nicht auch Mohammed seine Feinde ausrauben, versklaven und umbringen lassen?“ Deshalb könnten radikale Moslems mit der Sympathie vieler Glaubensgenossen rechnen. Sie seien keine isolierten Gruppen von verrückten Spinnern. Troeger: „Es ist deshalb dringend nötig, Koran und Sunna entschiedener zu hinterfragen.“

Vor allem Saudi-Arabien und der Iran hätten in den letzten Jahrzehnten einen rigorosen Islam propagiert. Doch der Westen fasse beide Länder „mit Samthandschuhen“ an, weil sie wirtschaftlich und politisch wichtig seien. Troeger schlussfolgert: [Weiterlesen]