19. September 2017

Vandalismus gegen evangelikalen Kongress

Quelle: idea.de

B90-Grüne

Kassel (idea) – Zu Vandalismus ist es im Zusammenhang mit dem Kongress „Sexualethik und Seelsorge“ des evangelikal orientierten Fachverbandes Weißes Kreuz gekommen.

Unbekannte haben in der Nacht zum 22. Mai das Veranstaltungsgebäude in Kassel – das Haus einer Landeskirchlichen Gemeinschaft – und die benachbarte Zentrale des Evangelischen Gnadauer Gemeinschaftsverbandes (Vereinigung Landeskirchlicher Gemeinschaften) mit roter Farbe beschmiert.

Im Vorfeld der Tagung, an der sich vom 22. bis 24. Mai rund 200 Teilnehmer mit sexualethischen Themen befassen, war es bereits zu heftigen Protesten gekommen. Ein Aktionsbündnis – darunter Homosexuellen-Gruppen und Bündnis 90/Die Grünen – werfen dem Veranstalter vor, Referenten ein Forum zu bieten, die eine angebliche „Heilbarkeit“ von Homosexualität propagierten. Die Gegner des Kongresses haben deshalb zu Protestaktionen aufgerufen. So soll am 23. Mai in Kassel eine Demonstration gegen sexistische, homophobe und diskriminierende Einstellungen stattfinden. Auch am Veranstaltungsort wollen Kritiker ihren Protest zum Ausdruck bringen. [Weiterlesen]