11. Dezember 2017

Kritik an Reklame mit verfälschtem Bibelzitat

Quelle: idea.de

Foto: © Foto:Delta Radio/Tiefenrot

Foto: © Foto:Delta Radio/Tiefenrot

Kiel/München (idea) – Als gotteslästerlich ist ein Werbeplakat des Kieler Privatsenders Radio Delta kritisiert worden. Es zeigt eine Abbildung von Jesus und den Schriftzug „Und Gott sprach: Es werde laut“.

Der Untertitel lautet „Für alles, was dir heilig ist!“. Darüber hätten sich Bürger beim Deutschen Werberat beschwert, berichtet der Branchendienst Werben und Verkaufen (München). Die Kritiker fühlten sich in ihren religiösen Gefühlen verletzt und monierten, dass ein Zitat aus der Bibel lächerlich gemacht werde. Im ersten Kapitel der Heiligen Schrift steht im Zusammenhang mit der Schöpfung: „Gott sprach: Es werde Licht“ (1. Mose 1,3).

In einer Stellungnahme gegenüber dem Werberat bedauerte der Leiter der Kommunikationschef des Senders, Martin Hülsmann, dass Einzelne sich von der Werbung des Senders verletzt fühlten. Mit dem Motiv habe man nicht [Weiterlesen]