14. Dezember 2017

Nordkorea: Tauziehen um Freilassung eines US-Christen

Quelle: idea.de

Kenneth Bae, Foto: https://www.facebook.com/pages/Kenneth-Bae/131377887054073#

Kenneth Bae, Foto: https://www.facebook.com/pages/Kenneth-Bae/131377887054073#

Pjöngjang/Washington (idea) – Das Tauziehen um die Freilassung des in Nordkorea inhaftierten US-Christen Kenneth Bae hält an.

Der 46-Jährige war am 3. November 2012 in der Hafenstadt Rajin im Nordosten des Landes unter dem Vorwurf verhaftet worden, er plane einen Umsturz. Später wurde er zu 15 Jahren Straflager verurteilt. Von China aus hatte er als Reiseführer Touristen nach Nordkorea begleitet. Bae leidet an mehreren Krankheiten, darunter Diabetes und Nierensteinen.

Vor wenigen Wochen war er von einem Krankenhaus in ein Arbeitslager verlegt worden. US-Präsident Barack Obama forderte beim Nationalen Gebetsfrühstück am 6. Februar in Washington die Freilassung des Christen. „Die Vereinigten Staaten werden alles in ihrer Macht stehende tun, um seine Freilassung zu erreichen, denn Kenneth Bae verdient es, ein freier Mann zu sein“, sagte der Präsident vor rund 3.000 Teilnehmern aus über 130 Ländern. [Weiterlesen]