21. September 2017

Schule sagt Multikultifest in Kirche ab

Quelle: jungefreiheit.de

"Feier der Werte" Foto: GG-Berlin/pixelio.de

„Feier der Werte“ Foto: GG-Berlin/pixelio.de

STUTTGART. Das Stuttgarter Gottlieb-Daimler-Gymnasium hat ein geplantes Multikultifest in einer Kirche abgesagt. Die Schulleitung begründete die Entscheidung mit einer Vielzahl von Protest-Mails. Anstatt einer christlichen Weihnachtsfeier wollte das Gymnasium eine multikulturelle „Feier der Werte“ in dem Gotteshaus abhalten. Damit sollte Rücksicht auf die nichtchristlichen Schüler genommen werden.

Aus Sicherheitsgründen soll die Feier nun im Schulgebäude stattfinden. Die Protest-Nachrichten seien von der Schule „als eine Art Drohkulisse verstanden“ worden, sagte ein Sprecher des Regierungspräsidiums in Stuttgart dem SWR. Die Entscheidung sei deswegen „nicht zu kritisieren“.

Organisiert wird die Veranstaltung von Vertretern der ökumenischen Fachschaft Religion und Ethik. Am Gymnasium „lernen Menschen aus über 20 verschiedenen Nationen“, heißt es auf der Internetseite der Schule. „Wir akzeptieren keine Form von Rassismus, Frauenfeindlichkeit oder anderer Diskriminierung. Wir achten auf angemessenen sprachlichen Umgang.“ Das Gymnasium teilte mit, sie wolle mit der Veranstaltung die vielfältige Herkunft ihrer Schüler feiern. (FA/ho)