16. August 2017

Seid keine verkrampften Halb-Engel!

Quelle: idea.de

Pfarrerin Monika Deitenbeck-Goseberg. Foto: Thomas Schneider

Pfarrerin Monika Deitenbeck-Goseberg. Foto: Thomas Schneider

Bad Blankenburg (idea) – Christen sollten als erlöste Sünder auftreten und nicht als „verkrampfte Halb-Engel“. Das sagte Pfarrerin Monika Deitenbeck-Goseberg (Lüdenscheid) am 2. August in einer Bibelarbeit bei der Glaubenskonferenz der Deutschen Evangelischen Allianz im thüringischen Bad Blankenburg.

Der Reichtum der Gnade Gottes, aus der sie lebten, sei bei vielen Christen in Vergessenheit geraten, erklärte sie. Wer sein Vertrauen nicht allein auf Jesus setze, sondern auf eigene fromme Leistungen wie regelmäßiges Beten und Bibellesen, begebe sich auf rutschigen Boden. Denn so entstehe automatisch die Frage: Genügt das eigene Tun, um vor Gott zu bestehen? Wie Deitenbeck-Goseberg weiter erläuterte, kennt jeder Mensch das Gefühl, perfekt sein zu müssen und keine Fehler machen zu dürfen: „Aber das lähmt, macht freudlos und unfrei.“ Deshalb ermutigte sie die Konferenzteilnehmer dazu, allein auf die Gnade Gottes zu vertrauen. [Weiterlesen]