22. November 2017

CDU: Linkstrend-Kritiker Siebeke gestorben

Quelle: jungefreiheit.de

„Aktion Linkstrend stoppen“-Gründer Friedrich-Wilhelm Siebeke Foto: linkstrend-stoppen.de

„Aktion Linkstrend stoppen“-Gründer Friedrich-Wilhelm Siebeke Foto: linkstrend-stoppen.de

BERLIN. Der Initiator der CDU-internen „Aktion Linkstrend stoppen“ (ALs), Friedrich-Wilhelm Siebeke, ist tot. Der ehemalige CDU-Bundesrichter starb am Dienstag im Alter von 90 Jahren in Mettmann.

Siebeke hatte die „Aktion Linkstrend stoppen“ Anfang 2010 als Reaktion auf die „Berliner Erklärung“ der CDU gegründet, mit der sich die Partei seiner Meinung nach von ihren christlich-konservativen und marktwirtschaftlichen Positionen verabschiedet hatte.

„Kampf für ein besseres Deutschland“

„Sein Lebensinhalt war der Kampf für ein besseres Deutschland, für eine CDU, die wieder auf den rechten Weg zurückgelangen kann“, würdigte ALs-Sprecher Michael Nickel Siebekes Wirken. „Dabei war ihm jeder noch so kleine Schritt in die richtige Richtung recht, wie ihm jeder Schritt weiter nach links schlaflose Nächte bereitete.“

Siebeke hatte sich Ende 2004 als Mitglied des CDU-Bundesparteigerichts in einem Sondervotum dagegen ausgesprochen, den damaligen Bundestagsabgeordneten Martin Hohmann aus der CDU auszuschließen. (ms)