23. Oktober 2017

Pietistischer Verband fasst Fuß „in atheistischer Region“

Quelle: idea.de

chrischona

Worms (idea) – Das pietistische Chrischona-Gemeinschaftswerk in Deutschland ist erstmals mit zwei Gemeinden im Osten Deutschlands vertreten.

Die Delegiertenversammlung beschloss am 27. April einstimmig in Osthofen bei Worms, die Freie Christengemeinde Schwedt und die Evangelische Stadtmission Prenzlau im Bundesland Brandenburg in den Verband aufzunehmen. Sie sind aus missionarischen und diakonischen Initiativen des Gemeinschaftswerkes hervorgegangen.

Neu im Verband ist auch die Evangelische Chrischonagemeinde Schopfheim (bei Lörrach). Sie entstand durch eine Gründungsinitiative der Evangelischen Stadtmission in Lörrach.

Wie der Vorsitzende des Chrischona-Gemeinschaftswerkes, Wieland Müller (Gießen), auf Anfrage der Evangelischen Nachrichtenagentur idea mitteilte, versammeln sich in den drei Gemeinden bisher insgesamt etwa 100 Gottesdienstbesucher. [Weiterlesen]