18. Oktober 2017

Kirchenverkauf an Muslime möglich

Quelle: idea.de

Die Stiftskirche in Stuttgart. Foto: Petra Dirscherl/pixelio.de

Die Stiftskirche in Stuttgart. Foto: Petra Dirscherl/pixelio.de

Stuttgart (idea) – Keine Einwände gegen einen möglichen Verkauf einer Kirche an eine islamische Gemeinschaft hat der evangelische Stadtdekan von Stuttgart, Hans-Peter Ehrlich.

Der Tageszeitung „Stuttgarter Zeitung“ sagte der 65-Jährige, ein Kirchenverkauf an Muslime sei für ihn kein Tabu. Die Stuttgarter Religionsgemeinschaften hätten ein Recht auf Orte für Zusammenkünfte und Gebete.

Allerdings könne man nicht sagen: „Wir haben eine Kirche übrig. Wollt ihr die nicht?“ Dafür wäre eine längere Annäherung nötig, so der Dekan, der im Juni in den Ruhestand geht. Er ist kirchenpolitisch bei der „Offenen Kirche“ engagiert, was seiner Ansicht nach ein „Karrierehindernis“ ist. Er sei einmal als Bischofskandidat im Gespräch gewesen, aber wegen seiner Mitgliedschaft bei der „Offenen Kirche“ „war das schnell vorbei“. [Weiterlesen]