23. Oktober 2017

Attentäter halten Boston in Atem

Quelle: jungefreiheit.de

In Boston und Umgebung durchforstet die Polizei Viertel für Viertel - Foto: scrennshot

In Boston und Umgebung durchforstet die Polizei Viertel für Viertel – Foto: scrennshot

Der Tatverdächtige Dschochar Zarnajew Fotos: The Blaze

Der Tatverdächtige Dschochar Zarnajew Fotos: The Blaze

BOSTON. Der Terroranschlag auf den Bostoner Marathon ist vermutlich aufgeklärt. Amerikanische Sicherheitsbehörden haben Fotos von zwei verdächtigen Tschetschenen veröffentlicht. Einer der beiden ist noch auf der Flucht, der andere tot.

Seit Donnerstag suchte das ganze Land anhand von Fotos nach zwei Personen, die für den Anschlag vom Sonntag verantwortlich gemacht werden. Die Fotos zeigten die beiden zunächst mit, dann ohne Rucksack. Bei dem Anschlag waren drei Personen getötet und viele weitere schwer verletzt worden.

Bei den Verdächtigen handelt es sich um Tamerlan (26) und Dschochar (19) Zarnajew. Die beiden lebten seit Jahren mit ihrer Familie in den USA. Beide studierten. Der Vater der beiden bezeichnete sie als strenggläubige Moslems. Der Onkel charakterisierte sie als „Verlierer“.

Tamerlan wurde heute nach bei einer Schießerei getötet. Auch ein Polizeibeamter starb. Dschochar ist auf der Flucht und befindet sich vermutlich in Watertown, einem kleinen Ort in der Nähe von Boston. Dort herrscht Ausgangssperre. Es fahren keine Züge im Großraum Boston. Der Flüchtige gilt als gefährlich und zu allem bereit. (rg)