21. September 2017

Zu Homo-Kritik: Vorwürfe treffen ins Leere

Quelle: idea.de

logo-header

Reichelsheim/Lörzweiler (idea) – Der Prior der evangelischen Kommunität „Offensive Junger Christen“ (OJC), Konstantin Mascher (Reichelsheim/Odenwald), hat Kritik am Umgang mit Homosexualität erneut zurückgewiesen. Repräsentanten von Bündnis 90/Die Grünen werfen dem zur OJC gehörenden „Deutschen Institut für Jugend und Gesellschaft“ vor, Schwule und Lesben von ihrer sexuellen Orientierung „heilen“ zu wollen. Zu den Kritikern gehören der Erste Parlamentarische Geschäftsführer der Bundestagsfraktion, Volker Beck, und der lesben- und schwulenpolitische Sprecher der hessischen Landtagsfraktion, Kai Klose. Aufgrund einer Kleinen Anfrage Kloses versprach Sozialminister Stefan Grüttner (CDU), die OJC im Blick auf staatliche Fördergelder zu überprüfen. Die Kommunität und ihr Institut haben die Kritik bereits zurückgewiesen. Man biete keine Therapien an, sondern berate homosexuell empfindende Menschen, die sich mit einem homosexuellen Lebensstil nicht identifizieren könnten oder wollten, ergebnisoffen. [Weiterlesen]