22. November 2017

Rolf Scheffbuch, Pietist mit Welthorizont, verstorben

Quelle: factum

Rolf Scheffbuch - Foto: Privat

Rolf Scheffbuch – Foto: Privat

Rolf Scheffbuch, eine der markantesten Persönlichkeiten des schwäbischen Pietismus, ist tot. Der ehemalige Prälat von Ulm starb im Alter von 81 Jahren in seinem Heimatort Korntal.
(09. November 2012/fa.) – Mit seiner tiefgründigen Bibelauslegung, seinem evangelistischen Engagement und seiner geradlinigen Art hat Rolf Scheffbuch unzählige Christen beeindruckt, gestärkt und motiviert und daran mitgewirkt, dass viele Menschen zum Glauben an Jesus Christus kamen.

Scheffbuch studierte Theologie und Philosophie in Tübingen, Bethel und Bonn und Theologie und Soziologie in den USA. Er war Pfarrer am Ulmer Münster, später Leiter des Evangelischen Jugendwerks in Württemberg und Dekan in Schorndorf. Von 1989 bis 1995 war Scheffbuch Prälat des Sprengels Ulm. Lange Jahre war Scheffbuch Mitglied der Landessynode und Vorsitzender der Ludwig-Hofacker-Vereinigung.

„Missionsmann mit weltweitem Blick“

Der schwäbische Pietist war eine dynamische christliche Persönlichkeit mit einem grossen Herzen für Jesu. Als Vorsitzender des Europäischen Zweiges der Lausanner Bewegung für Weltevangelisation engagierte er sich weit über seine schwäbische Heimat, der er sehr verbunden war, für die Verbreitung des Evangeliums.

So setzte er sich auch sehr für die Grossevangelisations-Einsätze von „Pro Christ“ ein. Als einen „Kirchenvater mit Welthorizont“ würdigte Traugott Hopp, Rektor der Akademie für Weltmission Korntal den Verstorbenen: „Rolf Scheffbuch war nicht nur ein exzellenter Kenner der evangelischen Weltmission. Er war ein leidenschaftlicher Vertreter eines weltmissionarischen Anliegens – nicht nur in seiner württembergischen Kirche, sondern darüber hinaus“.

Für den Generalsekretär der Evangelischen Allianz, Hartmut Steeb, ist mit Rolf Scheffbuch, der als ein mutiger und auch streitbarer Verfechter eines bibelzentrierten Evangeliums und einer Jesus-zentrierten Kirche gilt, ein „Missionsmann mit weltweitem Blick“ verstorben. Mit Rolf Scheffbuch war auch ein vielgelesener Buchautor und ein Prediger mit Humor und einer grossen rhetorischen Begabung.