18. November 2017

„Pussy Riot“ bleibt nominiert

Quelle: idea.de

Martin Luther würde sich im Grabe herumdrehen. Foto: Thomas Schneider

Martin Luther würde sich im Grabe herumdrehen. Foto: Thomas Schneider

Die russische Punk-Band „Pussy Riot“ bleibt nominiert für den Preis der Lutherstädte „Das unerschrockene Wort“. Das ist das Ergebnis einer Sitzung des Wittenberger Stadtrats am 24. Oktober. Im Vorfeld hatte Propst Siegfried Kasparick (Foto) erklärt, Wittenberg mache sich mit dieser Nominierung „lächerlich“. [Weiterlesen]