18. November 2017

Hartmut Steeb am Reformationstag im Fernsehen ERF 1

Quelle: ead.de

Hartmut Steeb - Generalsekretär der Deutschen Evangelischen Allianz. Foto: Thomas Schneider

Hartmut Steeb – Generalsekretär der Deutschen Evangelischen Allianz. Foto: Thomas Schneider

Bad Blankenburg/ Stuttgart/Wetzlar (ERF). Der Generalsekretär der Deutschen Evangelischen Allianz, Hartmut Steeb (Bad Blankenburg/ Stuttgart), hält die Predigt in einer gottesdienstlichen Feier am Reformationstag im Fernsehen.

Ausgestrahlt wird sie am Mittwoch, 31. Oktober, um 11.15 Uhr und 19.30 Uhr über den Sender ERF 1 von ERF Medien (Wetzlar).

Darin greift Steeb die Grundfrage des Reformators Martin Luthers auf „Wie bekomme ich einen gnädigen Gott?“. Steeb beschreibt das das heute noch aktuelle Ziel des Reformators 495 Jahre nach dessen Thesenanschlag an die Kirche in Wittenberg: „Luthers tiefes Anliegen war, dass die Kirche selbst wieder zu dem findet, was eigentlich ihre Sache ist“.

Das Eigentliche

Dieses Eigentliche beschreibt er mit dem reformatorischen vierfachen „Allein“: Allein die Schrift, allein der Glaube, allein Christus und allein die Gnade“.. ERF 1 wird ausgestrahlt über Satellit ASTRA, im Internet (www.erf.de) und per App sowie teilweise über Kabel.

Der ERF ist das Medienunternehmen, das durch einzigartige Inhalte in Radio, Fernsehen und Internet Menschen hilft, den Glauben an Jesus Christus zu entdecken und in Gemeinde und Gesellschaft zu leben. Finanziert wird die Arbeit ausschließlich aus Spenden. Nähere Informationen gibt es im Magazin ANTENNE und im Internet unter www.erf.de.