24. Oktober 2017

Abtreibung ist die häufigste Todesart

Quelle: idea.de

Der Vorsitzende des Bundesverbandes Lebensrecht, Martin Lohmann. Foto: Privat

Der Vorsitzende des Bundesverbandes Lebensrecht, Martin Lohmann. Foto: Privat

Das Recht auf Leben ist heute massiv bedroht. So wie es vor 40 Jahren darum ging, ein Bewusstsein für die Bedeutung des Umweltschutzes zu schaffen, muss heute auf die Notwendigkeit des Lebensschutzes aufmerksam gemacht werden. Diese Ansicht vertrat der Vorsitzende des Bundesverbandes Lebensrecht, Martin Lohmann (Bonn), am 21. September vor Journalisten in Berlin. Der Bundesverband veranstaltet am 22. September einen „Marsch für das Leben“.

Berlin (idea) – Das Recht auf Leben ist heute massiv bedroht. So wie es vor 40 Jahren darum ging, ein Bewusstsein für die Bedeutung des Umweltschutzes zu schaffen, muss heute auf die Notwendigkeit des Lebensschutzes aufmerksam gemacht werden. Diese Ansicht vertrat der Vorsitzende des Bundesverbandes Lebensrecht, Martin Lohmann (Bonn), am 21. September vor Journalisten in Berlin. Der Bundesverband veranstaltet am 22. September einen „Marsch für das Leben“. [Weiterlesen]