23. Oktober 2017

117. Allianzkonferenz: Gotteslob in der Mitte Deutschlands

Quelle: idea.de

Die Allianzkonferenz steht unter dem Thema „Weise Sprüche statt leerer Worte“. Foto: PR

Die Allianzkonferenz steht unter dem Thema „Weise Sprüche statt leerer Worte“. Foto: PR

Vom 1.-5 August findet die 117. Allianzkonferenz im thüringischen Bad Blankenburg statt. In den 16 Bibelarbeiten wird es um das alttestamentliche Buch der Sprüche gehen. Daneben stehen rund 50 Seminare auf dem Programm. Die Evangelische Allianz erwartet rund 3.000 Besucher.

Bad Blankenburg (idea) – Rund 3.000 Besucher werden vom 1.-5 August zur 117. Allianzkonferenz im thüringischen Bad Blankenburg erwartet. Der Ort gilt als heimliche „Hauptstadt der Evangelikalen“ in Deutschland. Seit über 100 Jahren versammeln sich dort jedes Jahr im Sommer Christen aus allen Teilen Deutschlands und inzwischen auch darüber hinaus, um miteinander in der Bibel zu lesen und Gott zu loben. Zu DDR-Zeiten galt die Allianzkonferenz als größte christliche Veranstaltung überhaupt, die bis zu 5.000 Besucher zählte. Bei ihrer letzten Erhebung 1989 stellte die Staatssicherheit fest, dass mehr als 80% der Besucher jünger als 25 Jahre waren. In diesem Jahr steht die Konferenz, die zum ersten Mal unter der Leitung des neuen Allianzhausdirektors Thomas Günzel stattfindet, unter dem Thema „Weise Sprüche statt leerer Worte“. In den 16 Bibelarbeiten wird es um das alttestamentliche Buch der Sprüche gehen. Daneben stehen rund 50 Seminare auf dem Programm. Zu den prominentesten Rednern der Konferenz gehört der CDU/CSU-Fraktionsvorsitzende Volker Kauder; er hatte 2011 erstmals an der Konferenz teilgenommen. Für die musikalische und künstlerische Gestaltung der Konferenz werden u.a. Judy Bailey und Band, Carlos Martinez sowie Beate Ling und Hans Werner Scharnowski mit dem Konferenzchor sorgen. Außerdem werden sich in der Stadthalle im Rahmen der „Allianz-Messe“ rund 75 Missionswerke, Vereine und andere Aussteller präsentieren.