15. Dezember 2017

Bundesinnenminister: Salafisten bedrohen Sicherheit Deutschlands

Quelle: idea.de

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich: Fast jeder islamistische Terrorist hat irgendwie einen salafistischen Bezug. Foto: PR

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich: Fast jeder islamistische Terrorist hat irgendwie einen salafistischen Bezug. Foto: PR

Berlin (idea) – Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) hat eindringlich vor der islamistischen Bewegung des Salafismus gewarnt. „Von seinen fanatischen Anhängern geht eine besondere Gefährdung für die Sicherheit Deutschlands aus“, sagte er in einem Interview mit der „Bild am Sonntag“.

Die Salafisten lieferten die ideologische Basis für viele, die dann gewalttätig würden. Es gelte der Satz: „Nicht jeder Salafist ist ein Terrorist, aber fast jeder islamistische Terrorist hat einen irgenwie gearteten salafistischen Bezug.“ Laut Friedrich ist der Salafismus aktuell die dynamischste islamistische Bewegung, sowohl in Deutschland als auch international. Ihre Anhänger sorgen seit Wochen für Aufsehen, weil sie Koran-Exemplare kostenlos in Fußgängerzonen verteilen. Die Salafisten haben nach Schätzung des Verfassungsschutzes etwa 3.800 Anhänger in Deutschland. Sie treten für die absolute Geltung des islamischen Religionsgesetzes, der Scharia, ein und wollen Staat, Gesellschaft und das Leben des Einzelnen nach ihren Normen umgestalten. Ziel ist in letzter Konsequenz ein Gottesstaat.