18. November 2017

Christliche Botschaft grenzenlos verbreiten

Quelle: idea.de

Medienmission TWR bietet „Überall-Service“ für Missionswerke und Gemeinden. Foto: PR

Medienmission TWR bietet „Überall-Service“ für Missionswerke und Gemeinden. Foto: PR

Cary (idea) – Die internationale Medienmission Trans World Radio (TWR) bietet Missionswerken, Kirchen und Gemeinden eine neue Möglichkeit, christliche Botschaften multimedial zu verbreiten. Das Angebot LinguaDMS ermöglicht es Organisationen, Inhalte zentral auf TWR-Servern zu archivieren, zu verwalten und weltweit abzurufen.

Dazu müssen sich Nutzer registrieren; anschließend können sie über einen Internetbrowser Videos, Audiodateien, Texte oder Anwendungen für Mobiltelefone hochladen. Die Inhalte lassen sich über verschiedene Endgeräte wie Internet, Radio, TV oder Mobiltelefon unabhängig von Zeit und Ort abrufen. Insgesamt stehen über 200 Dateiformate zur Verfügung. Beispielsweise kann eine Radiopredigt gleichzeitig an verschiedenen Orten abgerufen werden. Ein Gemeindeleiter in Europa kann die Sendung auf seinem Handy hören, während ein Missionsleiter in Afrika die Predigt auf seinem Radiogerät abspielt. Weil die Dateien in einem Rechenzentrum von TWR abgespeichert werden, sind sie vor unbefugtem Zugriff sicher. Damit ist LinguaDMS besonders auch für Missionswerke geeignet, die durch restriktive Staatsapparate eingeschränkt werden. „Mit LinguaDMS stellen wir Gemeinden und Missionswerken die Technik zur Verfügung, die sie benötigen, um ihre Botschaften multimedial in die Welt zu senden“, beschreibt der technischer Leiter von TWR, Ralf Stores, das neue Angebot. TWR mit Hauptsitz in Cary (US-Bundesstaat Nord Carolina) erreicht mit seinen Radiosendungen in 200 Sprachen Hörer in 160 Ländern. Deutsche Partnerorganisation ist ERF Medien (früher: Evangeliums-Rundfunk) in Wetzlar.