15. Dezember 2017

Studentendenkmal in Würzburg geschändet

Quelle: jungefreiheit.de

Bilder vom mit Farbe beschmierten Denkmal Foto: linksunten.indymedia.org

Bilder vom mit Farbe beschmierten Denkmal Foto: linksunten.indymedia.org

WÜRZBURG. Ein Denkmal für in den Weltkriegen gefallene deutsche Studenten in Würzburg wurde mit Farbe beschmiert. Dies berichtet die „Rote Antifa Würzburg“ auf der linksextremen Internetseite Indymedia–Linksunten.

Als Begründung nennt die Organisation die angeblich geschichtsrevisionistische Aufschrift des Denkmals, „Die Deutsche Studentenschaft im Gedenken an den Tod, das Opfer, das Vorbild“. Wie an den Kommentaren auf Indymedia-Linksunten erkennbar ist, ist die Aktion innerhalb der linken Szene umstritten. Ein Kommentator beurteilte das Verhalten als „furchtbar unüberlegt“.

Nach Angaben der „Roten Antifa Würzburg“ sei das Denkmal bereits zur Jahreswende verunstaltet worden. Örtliche Behörden wurden erst durch die Recherche der JF auf die Tat aufmerksam gemacht und haben bisher keine Ermittlungen eingeleitet. (CvM)