15. Dezember 2017

Sarrazin widmet sich Euro-Krise

Quelle: jungefreiheit.de

Thilo Sarrazin nimmt sich in seinem neuen Buch offenbar der Euro-Krise an Foto: Wikipedia/Nina Gerlach (CC-Lizenz)

Thilo Sarrazin nimmt sich in seinem neuen Buch offenbar der Euro-Krise an Foto: Wikipedia/Nina Gerlach (CC-Lizenz)

BERLIN. Thilo Sarrazin will sich in seinem neuen Buch offenbar der Euro-Krise widmen. Wie die Rheinische Post unter Berufung auf Sarrazins Umfeld berichtet, gehe es um eine kritische, ökonomische Analyse der europäischen Schuldenkrise und die Zukunft des Euro.

Der frühere Berliner Finanzsenator und ehemalige Bundesbankvorstand wolle eine kritische Bestandsaufnahme des aktuellen Krisenmanagements der Bundesregierung vornehmen und ökonomische Lösungsvorschläge für eine stabile Währungsunion machen.

Buch soll Mitte des Jahres erscheinen

Der Focus hatte bereits am Wochenende gemeldet, daß Sarrazin derzeit an einem neuen Buch arbeitet. Zum Inhalt wollte sich die Deutsche Verlagsanstalt allerdings nicht äußern. Erscheinen soll es Mitte des Jahres.

Sarrazin sagte der Rheinischen Post, er sei schon sehr weit mit dem Buch. Die Einleitung habe er schon drei Mal neu formuliert. Sein letztes Buch „Deutschland schafft sich ab“ verkaufte sich rund 2,3 Millionen mal. Schon 1997 veröffentliche Sarrazin ein Buch mit dem Titel: „Der Euro – Chance oder Abenteuer?“. (krk)