17. Oktober 2017

Türkische Hochzeitsgäste attackieren Polizei

Quelle: jungefreiheit.de

Foto: Arno Bachert  / pixelio.de

Foto: Arno Bachert / pixelio.de

BERLIN. Teilnehmer einer türkischen Hochzeitsfeier haben am Freitag in Berlin mehrere Polizisten attackiert. Diese mußte mit Verstärkung anrücken und konnte erst durch den Einsatz von 36 Beamten, Ruhe und Ordnung wiederherstellen.

Auslöser für den Streit war ein Autokorso der Hochzeitsgesellschaft im Wedding. Zwei Fahrzeuge fuhren auf der gleichen Straße auf und ab und haben damit den normalen Autoverkehr behindert. Als die Polizei die Fahrer zum zügigen Weiterfahren aufforderte, kam es zum Streit. In der Polizeimeldung heißt es: „Sofort sprangen mehrere Männer aus den Fahrzeugen und gingen in aggressiver Weise auf die Beamten zu.“ Etwa 30 Hochzeitsgäste bestürmten die beiden Polizisten, bedrohten und bespuckten sie.

Erst durch das Eintreffen der Verstärkung konnte die Polizei die aufgebrachte Menge beruhigen. Ein Teil der Angreifer verschwand unerkannt. Berlin-Wedding ist der Stadtteil mit der höchsten Ausländerquote. (rg)