12. Dezember 2017

Wenn bei der Bestattung ein Sinatra-Hit erklingt

Quelle: idea.de

Uni Tübingen erstellt Hitliste der beliebtesten säkularen Lieder bei Trauerfeiern. Foto: pixelio.de - karrenbrock

Uni Tübingen erstellt Hitliste der beliebtesten säkularen Lieder bei Trauerfeiern. Foto: pixelio.de - karrenbrock

Tübingen (idea) – Welche säkularen Lieder werden am häufigsten bei kirchlichen Bestattungen in Württemberg abgespielt? Eine Hitliste wurde für eine Doktorarbeit an der Evangelisch-Theologischen Fakultät in Tübingen erstellt.
 

Am häufigsten gewünscht werde das Lied „Time to Say Goodbye“ (Zeit zum Abschiednehmen) des italienischen Sängers Andrea Bocelli, stellte die wissenschaftliche Mitarbeiterin Cäcilie Daxer aufgrund einer Umfrage bei allen württembergischen Gemeinden fest. Von 2.000 Pfarrern hatten 680 geantwortet. Auf Platz zwei und drei landeten die Hits „My Way“ (Mein Weg) von Frank Sinatra und „Tears in Heaven“ (Tränen im Himmel) von Eric Clapton. Daxer zufolge steigt die Tendenz zu säkularen Liedern bei Trauerfeiern. Vor allem in städtischen Gemeinden wachse der Wunsch nach Liedern, die nicht im Gesangbuch stehen. Nach Angaben des Pfarrerblatts „Arbeit und Besinnung“, das die Umfrageergebnisse veröffentlichte, reagieren Pfarrer sehr unterschiedlich. Manche ließen grundsätzlich keine säkulare Musik zu, andere befürchteten, dass eine Beerdigung zum Wunschkonzert werde. Zahlreiche Pfarrer stünden den Musikwünschen jedoch aufgeschlossen gegenüber.