17. Oktober 2017

Facebook-Aufruf zur Übernahme Israels durch die arabische Welt

Quelle: facebook.com

Quelle: facebook.com

Eine auf arabisch verfasste Facebook-Seite ruft zum Kampf gegen Israel. Bis heute 18:00 Uhr haben fast 343.000 Personen die Aktion mit „Gefällt mir“ gelobt. Es ist ein unmissverständlicher Aufruf zur 3. Intifada.
 

Ziel ist es, alle Einwohner der arabischen Staaten so zu manipulieren, damit sie am 15. Mai, dem „Nakba-Tag“, Palästina befreien. Dieser Tag erinnere nach eigenen Angaben an Flucht und Vertreibung nach der Staatsgründung Israels im Jahr 1948.

Markenzeichen des Auftritts ist eine geballte Faust in den Farben der Palästinenserflagge. Die Betreiber der antiisraelischen Seite warnen Facebook davor, ihre Seite zu blockieren und drohen damit, dass „alle Muslime Facebook für immer boykottieren (werden)!“

In Folge des Aufbegehrens in Tunesien, Ägypten und Libyen sei, so die Initiatoren, Zeit für einen Aufstand auch in Palästina. Mit dem Aufruf über Facebook sowie über Youtube und Twitter sollen Millionen Menschen erreicht werden. Die Besucherzahl auf den Netzwerkseiten wächst rasant. Es ist ein Aufruf zu Terror und Gewalt gegen Israel, verletzt die Charta der Vereinten Nationen und das in ihr niedergelegte Gewaltverbot. (Thomas Schneider)