14. Dezember 2017

Von wegen „Stille Nacht“: Viel Streit an Weihnachten

Quelle: idea.de

Bei jedem fünften Deutschen bringt das Christfest Ärger. Foto: Flickr.com/Hans S

Bei jedem fünften Deutschen bringt das Christfest Ärger. Foto: Flickr.com/Hans S

Hamburg (idea) – Von wegen „Stille Nacht“ – gerade an Weihnachten gibt es in vielen Haushalten Streit. Bei 21 Prozent der Deutschen ist zum Christfest „der Ärger vorprogrammiert“.
 

Das ergab eine Internet-Umfrage des Männer-Magazins „Men’s Health“ (Hamburg). Weihnachten ist für die meisten ein Familienfest. Bei 71 Prozent der knapp 1.500 Umfrageteilnehmer kommt die Verwandtschaft über die Festtage zusammen. Doch mangelt es oft an Harmonie. Die meisten Auseinandersetzungen gibt es mit den Eltern: 21 Prozent zanken sich mit der Mutter, 17 Prozent mit dem Vater. Bei jeweils 8 Prozent kommt es regelmäßig zu Konflikten mit der Schwester oder dem Bruder. Häufigster Anlass für den Weihnachtsärger ist das Essen (12 Prozent). An zweiter Stelle steht die Musikauswahl (10 Prozent), gefolgt von übermäßigem Alkoholkonsum (9 Prozent) und der Weihnachtsbaum-Dekoration (8 Prozent). Jeweils 7 Prozent gaben an, es gebe regelmäßig Streit über Kleidungsfragen und „schlechte Geschenke“. Die Lautstärke der Kinder stört 6 Prozent. „Men’s Health“ ist mit 38 Ausgaben in 44 Ländern und einer Gesamtauflage von fast 4,5 Millionen Exemplaren das größte Männer-Lifestylemagazin. Monatlich erreicht die Publikation 21,2 Millionen Leser.