20. September 2017

Internet hilft beim gemeinsamen Bibellesen

Quelle: idea.de

Dorfgemeinde in Südniedersachen startet Bibelleseblog.

Dorfgemeinde in Südniedersachen startet Bibelleseblog.

Langenholtensen (idea) – Wie kann man Menschen heute dazu bewegen, regelmäßig in der Bibel zu lesen und darüber zu sprechen? Eine Dorfgemeinde in Südniedersachsen will dazu das Internet nutzen.
 

Die evangelische Kirchengemeinde in Langenholtensen bei Northeim startet am 1. Januar einen Bibelblog, in dem sich angemeldete Teilnehmer täglich mit einem Bibelabschnitt auseinandersetzen können. Als Grundlage dient der fortlaufende ökumenische Bibelleseplan, wie er zum Beispiel auch in den Herrnhuter Losungen angeben ist. Die tägliche Bibellese ist auch auf der Homepage der Gemeinde zu finden. „Das Projekt bietet die große Chance, ganze biblische Bücher, unterteilt in kleine Häppchen, im Zusammenhang zu lesen und sich mit Freunden darüber auszutauschen“, so Pastorin Luitgardis Parasie. Dadurch lernten die Teilnehmer die Bibel besser kennen und erweiterten gleichzeitig ihre Bildung, denn die Bibel sei „die Grundlage unserer Kultur“. Wie die Pastorin gegenüber idea erläuterte, habe sie festgestellt, dass viele junge Familien und auch mobile, viel beschäftigte Geschäftsleute kaum Zeit fänden, sich auf herkömmliche Weise mit der Bibel zu beschäftigen. Über den Bibelblog sei dies aber zwischendurch und sogar unterwegs mit internetfähigen Mobilgeräten möglich. Man wolle, dass Bekannte und Freunde aus der Gemeinde ihre Gedanken über den gemeinsam gelesenen Bibeltext in kurzer Form einander mitteilen. Der Bibelleseblog wird bereits seit Oktober von Mitarbeitenden ausprobiert. Täglich seien nicht mehr als zehn Minuten nötig, so Blogadministrator Marco Wolff. Es helfe, im Glauben wach zu bleiben.