22. November 2017

Strafe von oben

Quelle: idea.de

Foto: Günter Havlena / pixelio.de

Foto: Günter Havlena / pixelio.de

Buchstäblich von oben wurde ein Dieb in der katholischen St. Benno Kirche in München bestraft: Als er am 20. November versuchte, den Opferstock aufzubrechen, fiel ihm eine Statue des heiligen Antonius auf den Kopf. Dabei habe sich der Mann eine Platzwunde zugezogen, teilte die Polizei mit. Ein Polizeisprecher kommentierte die Tat mit den Worten: „Kleine Sünden bestraft das Leben.“
 

Die schmerzhafte Erfahrung brachte den Dieb aber offensichtlich nicht zur Umkehr. Er klingelte zusammen mit seiner Begleiterin an einem Mehrfamilienhaus und bat um Hilfe. Während sich der Unbekannte von einem Bewohner die Wunde im Bad verarzten ließ, entwendete die Frau einen Geldbeutel, der auf einer Kommode lag, so die Polizei.