12. Dezember 2017

Zeitschrift Bravo mit „Jugend-Kondom“

Quelle: idea.de

Rolf Trauernicht: Enthaltsamkeit ist besser.

Rolf Trauernicht: Enthaltsamkeit ist besser.

Kassel (idea) – „Enthaltsamkeit ist besser als Kondome.“ Mit diesen Worten hat der Geschäftsführer des Evangelischen Fachverbands für Sexualethik und Seelsorge „Weißes Kreuz“, Rolf Trauernicht (Ahnatal bei Kassel), eine Aktion der Jugendzeitschrift „Bravo“ (Hamburg) kritisiert.
 

Das Blatt legt der aktuellen Ausgabe ein speziell für Jugendliche gefertigtes Kondom bei, das drei Millimeter schmaler ist als handelsübliche Produkte. Laut Marita Kniep, Leiterin des „Dr.-Sommer-Teams“ der Bravo, sind Kondome das meistgenutzte Verhütungsmittel der 11- bis 17-Jährigen. Doch sie seien oft zu groß und verrutschten leicht. Wie Trauernicht auf Anfrage von idea sagte, sei die Benutzung von Kondomen keine wirkliche Alternative für Jugendliche. Frühe sexuelle Kontakte führten häufig später zu Partnerschaftsproblemen und Bindungslosigkeit. Es sei besser, wenn junge Christen – ohne moralisierend zu wirken – überzeugend den Verzicht auf frühen Sexualverkehr als Lebensalternative propagierten. Nach dem Willen Gottes gehöre Geschlechtsverkehr ausschließlich in die Ehe. Auch die Verbreitung von Aids lasse sich so, verbunden mit ehelicher Treue, wirkungsvoll bekämpfen. Trauernicht räumte ein, dass der Verzicht auf Sex vor der Ehe im großen Stil gesellschaftlich kaum durchsetzbar sei. Umfragen zeigten, dass jeder zweite Jugendliche im Alter von 17 Jahren bereits sexuelle Kontakte hatte. Wer nicht warten könne, für den seien Kondome sicher sinnvoller als ungeschützter Geschlechtsverkehr.