23. September 2017

Führende CDU-Politikerin beruft evangelikalen Medienprofi

Quelle: idea.de

Christoph Zörb berät rheinland-pfälzische Spitzenkandidatin Julia Klöckner.

Christoph Zörb berät rheinland-pfälzische Spitzenkandidatin Julia Klöckner.

Mainz (idea) – Die rheinland-pfälzische CDU-Spitzenkandidatin Julia Klöckner hat einen evangelikalen Journalisten zu ihrem wichtigsten Medienberater berufen. Der 42-jährige Christoph Zörb (Ehringshausen/Mittelhessen) wird ab 1. August Kommunikationsdirektor für die Landtagswahl 2011, teilte Klöckner am 15. Juli in Mainz mit.
 

Der gelernte Redakteur ist derzeit Pressesprecher von Hessens Umweltministerin Silke Lautenschläger (CDU). Zuvor war er in dieser Funktion für den damaligen hessischen Wirtschaftsminister Alois Rhiel (CDU) tätig. Klöckner nannte Zörb ihren Wunschkandidaten als Kommunikationsdirektor, der die Pressearbeit der Spitzenkandidatin verantwortlich koordinieren soll. Zörb war von 1994 bis Ende 2002 Redaktionsleiter des Christlichen Medienverbundes KEP (Konferenz Evangelikaler Publizisten) und Chefredakteur des im Jahre 2000 gegründeten Informationsdienstes Israelnetz (Wetzlar). Von 1993 bis 1996 gehörte Zörb dem Gießener Stadtparlament an. Von 2003 bis 2007 war er Sprecher des Magistrats der Universitätsstadt Gießen. Seine politische Karriere begann 1984, als er in die Junge Union eintrat. Seit 1986 ist er Mitglied der CDU. In seinem Heimatort war er viele Jahre auch im CVJM aktiv. Er ist verheiratet mit der Schulleiterin Esther Ringsdorf-Zörb.