25. Februar 2018

Zu wenig Christliches bei Radio Paradiso?

Quelle: idea.de

Medienanstalt Berlin-Brandenburg bleibt bei Entzug der Sendelizenz.

Medienanstalt Berlin-Brandenburg bleibt bei Entzug der Sendelizenz.

Berlin (idea) – Die Medienanstalt Berlin-Brandenburg hält am Entzug der Sendelizenz für den christlichen Sender Radio Paradiso fest. Er biete zu wenig christliche Inhalte und präsentiere lediglich eine „vom Musikformat bestimmte Wellness-Ausrichtung“, heißt es in einer am 22. Juni veröffentlichten Mitteilung der Medienanstalt.
 

Vermisst wird ein von „journalistischen und christlichen Inhalten geprägtes Programmprofil“. Ab November soll auf den bisher von Radio Paradiso genutzten Frequenzen der Sender „Oldiestar“ zu hören sein, der ebenfalls „kirchliche Inhalte“ zugesagt habe, so die Medienanstalt. Hauptgesellschafter von Radio Paradiso sind die Evangelische Darlehnsgenossenschaft in Kiel und die Immanuel Diakonie Group (Berlin). Wie die Berliner Morgenpost berichtet, prüft Paradiso-Chef Matthias Gülzow, ob er (Weiterlesen)