18. November 2017

Warum Pfingsten Mut zu mutigen Predigten macht

Quelle: ideaSpektrum Nr. 20/2010 [Bestellen Sie eine Leseprobe!]

Steffen Kern, Pfarrer und Journalist - Foto: privat

Steffen Kern, Pfarrer und Journalist - Foto: privat

Das Wort wirkt Wunder

„Wunder gibt es immer wieder“, heißt es in einem alten Schlager. Unter Christen scheint diese Einsicht aber kaum durchschlagenden Erfolg zu haben. Manchmal scheint es mir, als sei unter den Ungläubigen und Abergläubischen die Wundergläubigkeit höher als unter denen, die sich zu Jesus Christus zählen. Freilich, ab und zu werden unter den Frommen Wunder auch mit Spektakeln und Sensationen verwechselt und durch manche obskuren Praktiken zu erzwingen versucht. Gerade das aber ist nur ein Grund mehr, sich auf Pfingsten zu freuen, das Fest des Heiligen Geistes, das uns zugleich an den Gott erinnert, der Wunder tut.

Glauben wir noch, dass eine Predigt etwas bewirkt?
[Den vollständigen Text finden Sie in der aktuellen Ausgabe ideaSpektrum. Gern senden wir Ihnen ein Gratisexemplar!]

(Der Autor, Steffen Kern (36), Pfarrer und Journalist, ist Vorsitzender der Apis, des Evangelischen Gemeinschaftsverbandes Württemberg. Zudem ist er Mitglied der Württembergischen Landessynode und Sprecher des Gesprächskreises „Lebendige Gemeinde“.)