21. November 2017

USA: Abtreibungsgegner vorn

Quelle: idea.de

Gallup-Umfrage: Zum zweiten Mal Mehrheit für Lebensrechtler.

Gallup-Umfrage: Zum zweiten Mal Mehrheit für Lebensrechtler.

Princeton (idea) – Abtreibungsgegner haben in den USA zum zweiten Mal in Folge die Vertreter des „Rechts“ auf Schwangerschaftsabbruch überflügelt. Bei einer Umfrage des Gallup-Meinungsforschungsinstituts (Princeton/Bundesstaat New Jersey) im Mai bezeichneten sich 47 Prozent der Befragten als Lebensrechtler und 45 Prozent als Befürworter des Rechts auf Abtreibung. Der Rest ist unentschieden.
 

Vor einem Jahr lagen die Lebensrechtler mit 51 Prozent gegenüber 42 Prozent noch weiter vorn. Zuvor waren seit 1995 in Gallup-Umfragen immer die Abtreibungsgegner in der Minderheit gewesen. Inzwischen könne man von stabilen Mehrheitsverhältnissen reden, so Gallup-Sprecherin Lydia Saad. Besonders bei jungen Erwachsenen sowie in der Altersgruppe zwischen 50 und 64 Jahren wachse ihr Anteil. 38 Prozent aller US-Bürger hielten Abtreibung für „moralisch akzeptabel“. Die Trendwende könne auch mit einem polarisierenden Effekt zusammenhängen, den Präsident Barack Obama mit seinem Eintreten für das Recht auf Abtreibung ausgelost habe. Sein Vorgänger George W. Bush hatte deutlich Position als Lebensrechtler bezogen. Im Jahr 1973 hatte das Oberste Gericht der USA mit dem Grundsatzurteil „Roe gegen Wade“ die Abtreibung legalisiert. Seither sind in den Vereinigten Staaten schätzungsweise mehr als 50 Millionen Kinder im Mutterleib ohne rechtliche Folgen getötet worden.