18. November 2017

Bundestagsvizepräsident Thierse sitzt beim linken Mob

Foto: Screenshot Internetportal

Foto: Screenshot Internetportal

Kommentar von Thomas Schneider
 

Es ist schon erstaunlich, wie tief sich ein Politiker herablässt. Der Katholik und Vizepräsident des Deutschen Bundestags Wolfgang Thierse setzt sich zur Maidemonstration zum linken Mob auf die Straße, um einen Aufmarsch der NPD zu verhindern.
 
Statt mit rechtsstaatlichen Mitteln rechten und linken Chaoten das Handwerk zu legen, werden Polizisten, die doch das deutsche Volk vor Terror und Gefahren schützen sollen, von einer politisch hochrangigen Persönlichkeit vorgeführt und auf dem linksextremen Grill verheizt.

Und dann wundert sich dieser Mann noch darüber, wenn er für seine hirnrissige Sitzblockade vom Berliner Innensenator kritisiert wird. Wenn ein Mitglied einer Verfassungsinstitution Rechtsbruch begeht, dann ist das nicht mehr zum Lachen. Ich schäme mich für Leute wie Thierse, die doch unser Land repräsentieren sollen und stattdessen in die linke Bandenkriminalität abwandern.

Wie wollen Leute wie Thierse Deutschland regieren, wenn sie nicht einmal in der Lage sind, sich wie Menschen mit Verstand zu benehmen. Zu Recht bezeichnete die Polizei das Auftreten vom Bundestagsvize als würdelos. Die „WELT“ berichtet:

Die GdP (Gewerkschaft der Polizei) erklärte, Thierse sowie Kommunal- und Landespolitiker der Grünen und der SPD hätten sich mithilfe ihres Abgeordnetenstatus die Möglichkeit verschafft, die Polizeisperren zu überwinden und auf der geräumten Demonstrationsstrecke den Aufzug der Neonazis zum Stoppen gebracht. „Auch nach einem Platzverweis und trotz des Hinweises des Polizeiführers, dass sie sich der Nötigung strafbar machten und gegen das Versammlungsgesetz verstießen, verließen Thierse und seine Mitstreiter die Straße nicht“, kritisierte die Gewerkschaft.

Großes Lob, Herr Thierse! Sie haben der deutschen Jugend sehr deutlich gezeigt, wie sie sich in der politischen Auseinandersetzung verhalten soll: Einfach mit Gewalt gegen Andersdenkende vorgehen. Sollten Sie auf diese Weise den Sozialismus wieder hoffähig und die 68er Kampfmaschinen wieder flott machen wollen, dann haben Sie die Rechnung ohne das Volk gemacht!