19. November 2017

Schlarmann: „Links von der Mitte ist nichts zu holen“

Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU/CSU

Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU/CSU

(TS) Die Kritik am Linkstrend der CDU wächst. Für die bevorstehende Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen erwartet der Chef der CDU-Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung, Josef Schlarmann, ein Desaster.
 

Mit den Worten „Links von der Mitte ist nichts zu holen“ kritisierte Schlarmann den Linkstrend in der CDU gegenüber dem Hamburger Abendblatt und warf der Bundesregierung vor, sie sei mit der Einführung weiterer Mindestlöhne und staatlichen Vorschriften auf dem Markt der Pharmaindustrie „in die falsche Richtung losgeprescht“. Der „politische Aktionismus“ solle von Angela Merkel und ihren Ministern endlich beendet werden. Die Bundeskanzlerin solle besser Mittelstandsunternehmen besuchen um damit zu zeigen, „dass sie nicht im Elfenbeinturm regiert“, sagte Schlarmann gegenüber der Zeitung.

Lesen Sie auch: www.linkstrend-stoppen.de