16. Januar 2018

Russlanddeutsche Gemeinde kauft Bahnhof

Quelle: idea.de

Gebäude in Bad Salzuflen soll der Jugendarbeit dienen. Foto: Pixelio/Grossi1985

Gebäude in Bad Salzuflen soll der Jugendarbeit dienen. Foto: Pixelio/Grossi1985

Bad Salzuflen (idea) – Einen Bahnhof hat eine russlanddeutsche Gemeinde in Bad Salzuflen für 35.000 Euro gekauft. Das Gebäude im Stadtteil Sylbach soll künftig unter anderem für die Jugendarbeit genutzt werden, teilte der Leiter der Evangeliums Christen Gemeinde, Peter Block, idea mit.
 

Zudem ist ein Neubau in unmittelbarer Nähe geplant, der Platz für bis zu 300 Gottesdienstbesucher bieten soll. Gegen das Projekt hatte es im vorigen Jahr wegen der Größe noch Vorbehalte in der Bevölkerung gegeben. Daraufhin suchten die evangelikalen Christen das Gespräch mit Vereinen, Politikern und Behörden. Vor kurzem gab der Planungsausschuss der Stadt grünes Licht für das Projekt. Laut Block steht dem Vorhaben nun nichts mehr im Wege. Zwar ist der Bebauungsplan noch nicht endgültig beschlossen, doch Block rechnet damit, dass das Zentrum spätestens im Sommer 2011 eröffnet werden kann. Grund für die Erweiterung sind steigende Mitgliederzahlen. Von den derzeit 140 Mitgliedern sind rund 50 Jugendliche. Das jetzige Gemeindezentrum bietet etwa 200 Besuchern Platz.