26. April 2018

PBC und AUF-Partei bereinigen Vergangenheit

Quelle: idea.de

Erste gemeinsame Sitzung beider Bundesvorstände.

Erste gemeinsame Sitzung beider Bundesvorstände.

Kassel (idea) – Annäherung zwischen zwei christlichen Kleinparteien: Erstmals haben sich die Bundesvorstände der Partei Bibeltreuer Christen (PBC) und der Partei für Arbeit, Umwelt und Familie (AUF) zu Gesprächen getroffen.
 

Die Begegnung fand bereits am 12. März in Kassel statt; eine Mitteilung darüber wurde aber erst am 29. März veröffentlicht. Die AUF-Partei war im Januar 2008 vor allem von ehemaligen Mitgliedern der PBC, der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP) und der Zentrumspartei gegründet worden. Verletzungen und Irritationen aus dieser Zeit seien bei dem jetzigen Treffen offen angesprochen worden, teilten beide Parteien mit. Man habe sich, wo es nötig gewesen sei, gegenseitig um Vergebung gebeten. „Einigkeit bestand darin, dass es sinnvoll ist, auch in der Politik christliche Kräfte zu bündeln“, heißt es weiter. Wie dazu der Vorsitzende der AUF-Partei, der Steuerberater Dieter Burr (Weissach bei Stuttgart), auf idea-Anfrage sagte, hätten Gespräche über die Zukunft beider Parteien nur Sinn, wenn zuvor die Vergangenheit bereinigt werde. Im Mai wolle man zu weiteren Gesprächen zusammenkommen. Ziel beider Parteien sei es, christliche Werte und Überzeugungen in die Politik einzubringen. Die AUF-Partei hat rund 450 Mitglieder, die PBC etwa 3.700. Ihr steht der Bankkaufmann Ole Steffes (Dresden) vor.