21. April 2018

In neuem Düsseldorfer Gericht wird doch ein Kreuz hängen

Quelle: idea.de

Kirchenvertreter und Gerichtspräsidenten trafen sich zum Gespräch. Foto: Pixelio/Stihl024

Kirchenvertreter und Gerichtspräsidenten trafen sich zum Gespräch. Foto: Pixelio/Stihl024

Düsseldorf (idea) – Im neuen Düsseldorfer Amts- und Landgericht wird nun doch ein Kreuz hängen – allerdings außerhalb der Sitzungssäle. Das ergab ein Gespräch, an dem am 15. März Vertreter der beiden großen Kirchen in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt und die Präsidenten von Land-, Amts- und Oberlandesgericht teilgenommen haben.
 
Im Februar war bekannt geworden, dass in den neuen Räumlichkeiten keine Kreuze mehr aufgehängt werden sollen. Landgerichtspräsident Heiner Blaesing hatte sich dabei auf das sogenannte Kruzifix-Urteil des Bundesverfassungsgerichts aus dem Jahr 1995 berufen. Danach müssen Kreuze aus öffentlichen Räumen (Weiterlesen)