16. Januar 2018

Gabriele Kuby heute in „Menschen bei Maischberger“

Das auflagenstärkste evangelische Wochenmagazin ideaSpektrum wählte Gabriele Kuby 2008 zur „Journalistin des Jahres“.

Das auflagenstärkste evangelische Wochenmagazin ideaSpektrum wählte Gabriele Kuby 2008 zur „Journalistin des Jahres“.

(TS) Heute, am 9. März 2010 spricht die 1997 zum Katholizismus konvertierte Schriftstellerin Gabriele Kuby in der ARD-Sendung „Menschen bei Maischberger“. Das Thema „Die Priester und der Sex: Verschweigen, verleugnen, vertuschen?“.

Neben Kuby sind eingeladen: Heiner Geißler (CDU-Sozialpolitiker, Ex-Jesuit), Maria von Welser (TV-Moderatorin), Andreas Laun (Salzburger Weihbischof), Franz Wittenbrink (Komponist, ehem. „Regensburger Domspatz“) sowie Benedikt und Johanna Treimer (Missbrauchsopfer und seine Mutter).

Gabriele Kuby verteidigt die These des Augsburger Weihbischofs Walter Mixa, dass „an diesen abscheulichen Verbrechen“ die „so genannte sexuelle Revolution sicher nicht unschuldig“ sei. Sie vertritt die Auffassung, dass die Seelenzerstörung von Kindern durch kriminelle Sexsüchtige ein gesamtgesellschaftliches Phänomen sei.