16. Januar 2018

Erster Gottesdienst auf Leipziger Buchmesse

Quelle: idea.de

Leipzig (idea) – Der erste Gottesdienst für Aussteller und Journalisten auf der Leipziger Buchmesse ist auf positive Resonanz gestoßen. Rund 40 Gäste kamen am 21. März zu der ökumenischen Veranstaltung, zu der die Evangelische Nachrichtenagentur idea eingeladen hatte.
 

Da die Kirchen während der Frühjahrsbücherschau bisher keine Gottesdienste angeboten hätten, habe man sich entschieden, in der Stadt der friedlichen Revolution „basisdemokratisch“ einen Gottesdienst zu veranstalten, erklärte idea-Leiter Helmut Matthies (Wetzlar). Kurzpredigten hielten der Leiter des katholischen Pattloch-Verlages, Bernhard Meuser (München), und der Leiter des evangelischen Johannis-Verlages, Karlheinz Kern (Lahr). Musikalische gestaltet wurde der ökumenische Gottesdienst vom baptistischen Musiker Andreas Reimann (Stendal). Die Moderation hatte der Journalist und lutherische Pfarrer im Ehrenamt Matthias Pankau (Leipzig). Auch im nächsten Jahr soll es wieder einen Gottesdienst für Aussteller und Journalisten geben.