17. Februar 2018

Kontroverse um kirchliche Stellenanzeige

Quelle: idea.de

Der stellvertretende Vorsitzende der theologisch konservativen Evangelischen Sammlung im Rheinland, Pfarrer Wolfgang Sickinger, kritisierte die Anzeige.

Der stellvertretende Vorsitzende der theologisch konservativen Evangelischen Sammlung im Rheinland, Pfarrer Wolfgang Sickinger, kritisierte die Anzeige.

Köln (idea) – Eine Stellenanzeige der Evangelischen Gemeinde Köln sorgt für Ärger: Im Deutschen Pfarrerblatt sucht sie einen Pfarrer, von dem man auch „Aufgeschlossenheit gegenüber Lesben und Schwulen“ erwarte.
 

Er solle Bereitschaft „zum Feiern von entsprechenden Sondergottesdiensten (CSD-Gottesdienste (Christopher-Street-Day, Anm. d. Red.), Gottesdienste zum Welt-AIDS-Tag und Segnungsgottesdienste) unter Einbeziehung von Gruppen und Initiativen“ mitbringen. Arbeitsschwerpunkt werde die (Weiterlesen)