21. Februar 2018

„Jubel am Aschermittwoch: Schon 1.140 Unterzeichner!“

Foto: pixelio Karin Jung

Foto: pixelio Karin Jung

(TS) Mit diesen Worten werden zu Beginn der Fastenzeit alle Besucher der Internetseite www.linkstrend-stoppen.de begrüßt. Bereits nach drei Tagen habe man die „Schallmauer von 1.000 Unterzeichnern“ durchbrochen, heißt es.
 

Noch heute erwarten die Initiatoren der Aktion „Manifest gegen den Linkstrend“, dass die „Fans“ auf Facebook die 700-Marke „knacken“. Auch eine Gruppe aus StudiVZ/MeinVZ habe schon knappe 100 Mitglieder. Die Unterstützer seien überwiegend Mitglieder von CDU/CSU, Junge Union und RCDS.

Täglich würde das Berliner Pressebüro mit Anfragen überschüttet. Besonders würde viele interessieren, wann die nächsten „Manifest-Anzeigen“ geschaltet würden und wer diese finanziere. Zur Fortsetzung der Kampagne wird weiter um Spenden gebeten. Am Aschermittwoch jedenfalls scheint noch nicht alles vorbei zu sein.

Lesen Sie auch: Manifest gegen den Linkstrend

Lesen Sie auch: Frustrierte Rechte machen gegen Merkel mobil