21. November 2017

Kritik an Käßmann: „Tagespolitik statt Transzendenz“

Quelle: idea.de

Das Vorstandsmitglied der Heinrich-Böll-Stiftung, Ralf Fücks. Foto: PR

Das Vorstandsmitglied der Heinrich-Böll-Stiftung, Ralf Fücks. Foto: PR

Berlin (idea) – Scharfe Kritik an der EKD-Ratsvorsitzenden, Landesbischöfin Margot Käßmann (Hannover), hat ein Vorstandsmitglied der Heinrich-Böll-Stiftung, Ralf Fücks (Berlin), geübt.
 

Käßmann hatte sich wiederholt kritisch zum Bundeswehr-Einsatz in Afghanistan geäußert und erklärt: „Auch nach den weitesten Maßstäben der Evangelischen Kirche in Deutschland ist dieser Krieg so nicht zu rechtfertigen.“ Deshalb müsse die gewalttätige Auseinandersetzung (Weiterlesen)

Soldaten kritisieren Käßmann

Bundeswehrverband kritisiert EKD- Ratsvorsitzende Käßmann