20. September 2017

Weihnachtsmänner evangelisieren

Quelle: idea.de

Pfingstkirchliche Aktion in 15 europäischen Ländern.

Pfingstkirchliche Aktion in 15 europäischen Ländern.

Berlin (idea) – Als Weihnachtsmänner verkleidete junge Christen haben in 15 europäischen Ländern unter Passanten evangelisiert.
 

Sie folgten damit einer Einladung des pfingstkirchlichen Vereins „No Limit“ (Keine Grenze) und des Pfingstkirchlichen Europäischen Forums für Jugendwerke (PEFY). Wie der Vorsitzende von „No Limit“, Werner Nachtigal (Berlin), idea mitteilte, beteiligten sich am 5. und 6. Dezember in ganz Europa rund 1.600 Personen an der Aktion. In Deutschland fand sie an 50 Orten statt. Laut Nachtigal hätten sich zahlreiche Menschen für ein Leben als Christ entschieden. In Dortmund hätten 14 Personen zum christlichen Glauben gefunden, darunter zwei Muslime. In Passau führten 14 Weihnachtsmänner 20 Menschen zu einem Leben mit Jesus Christus, hieß es. Die Christen machten dort auch vor einem Nachtclub Halt, wo sie für Mitarbeiter und Besucher sangen, Gebete sprachen und Geschenke verteilten. In Leipzig evangelisierten junge Christen, die durch die diesjährige Sommerevangelisation „Summer2Go“ zum Glauben gefunden hatten. Die Initiative „Winter2Go“ fand im vergangenen Jahr das erste Mal in Berlin statt. Damals sorgten 100 als Weihnachtsmänner verkleidete junge Christen für Aufsehen. Mit ihrem Auftritt vor dem Bundeskanzleramt kamen sie in die Abendnachrichten von ARD und RTL.